Katholische Tageseinrichtungen für Kinder

Unsere Kindertageseinrichtungen nehmen einen kirchlichen und einen staatlichen Auftrag wahr. Sie sind gebunden an das Evangelium Jesu Christi und an die rechtlichen Vorgaben des KJHG (SGB VIII).

Glauben, Spielen und Erleben gehören für uns untrennbar zum Leben im Kindergarten.

 

Der Mensch, als Abbild Gottes verstanden, ist die wichtige Begründung dafür, dass jedes Kind, entsprechend seinem Entwicklungsstand, mit seinen Neigungen, Vorlieben und Interessen ernst genommen, nachhaltig gefördert und gefordert wird.

Kinder zu Individuen zu erziehen ist gewiss etwas mühsamer, als sie einheitlichen Erziehungsidealen anzupassen. Kinder sind verschieden – in unseren Einrichtungen dürfen sie es auch sein. Was dem einen gefällt, muss der andere noch lange nicht lieben.

Eigene Persönlichkeit und die Fähigkeit zum solidarischen Handeln schließen sich nicht aus. Neben der Wertschätzung der Individualität der Kinder werden Grundregeln des sozialen Verhaltens vermittelt und Gemeinschaft gelebt.

 

Die religiöse Erziehung in unseren Einrichtungen macht damit ernst, dass Gott uns im Nächsten begegnet, – auch wenn der Nächste noch klein ist.
Die Kindergärten sind eine unverzichtbare Brücke zwischen jungen Familien und unserer Kirchengemeinde. Sie wollen nicht nur Erfahrungs- und Lebensraum für Kinder sein, sondern zugleich Ort der Begegnung und Kommunikation zwischen Erzieherinnen, Eltern, Familien und Kirchengemeinde.

Einen ersten Überblick über unsere fünf Kindergärten finden Sie im nachfolgenden Download.

Flyer "Tageseinrichtungen für Kinder in St. Antonius"
2010-01-29 Antonius_Flyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

 

Wenn Sie Hilfe beim Öffnen der PDF-Datei benötigen, finden Sie diese hier.