UNSERE KINDERTAGESSTÄTTEN

Herzlich willkommen im Kindergartenverbund St. Antonius

 

Gerne möchten wir uns auf den nächsten Seiten bei Ihnen vorstellen.

 

Die Pfarrei St. Antonius, Herten ist Träger von vier katholischen Kindertageseinrichtungen, die seit 2019 im Verbund zusammenarbeiten. Die Einrichtungen liegen verteilt in der Mitte und im Süden von Herten in den Stadtteilen Paschenberg, Disteln, Mitte und Süd.

 

Glauben, Spielen und Erleben gehören für uns untrennbar zum Leben im Kindergarten. Jeder Kindergarten hat eigene Schwerpunkte und bietet vielfältige Angebote. Aber: Im Mittelpunkt der pädagogischen Arbeit steht Ihr Kind Auf Basis des christlichen Glaubens sind uns alle Kinder gleichermaßen willkommen. Jedes Kind wird entsprechend seinem Entwicklungsstand, mit seinen Neigungen, Vorlieben und Interessen ernst genommen, nachhaltig gefördert und gefordert. Es ist uns wichtig, dass Ihr Kind gern in den Kindergarten kommt, sich dort wohl und geborgen fühlt. Es soll Spaß haben, neugierig seine Umwelt entdecken, Freunde finden und sich ausprobieren. Kinder sind verschieden – in unseren Kindergärten dürfen sie es auch sein.

 

Die Verbundleitung übernimmt für die Einrichtungen allgemeine Verwaltungsaufgaben, die Personalführung, sorgt für gemeinsame Fort- und Weiterbildung der pädagogischen Mitarbeitenden und entlastet den Träger und die Einrichtungsleitungen. So bleibt in den Kindergärten mehr Zeit für die pädagogische Arbeit mit den Kindern.

 

Unsere vier Kindertageseinrichtungen kooperieren nicht nur untereinander, sondern auch mit den Grundschulen, Kindergärten anderer Träger, Senioreneinrichtungen und weiteren Institutionen im eigenen Stadtteil, aber auch übergreifend. Ein fachlicher Austausch findet mit dem Jugendamt der Stadt Herten, dem Diözesan-Caritasverband und anderen Institutionen in Herten und Umgebung statt.

 

Die religiöse Erziehung in unseren Einrichtungen macht damit ernst, dass Gott uns im Nächsten begegnet, – auch wenn der Nächste noch klein ist. Die Kindergärten sind eine unverzichtbare Brücke zwischen jungen Familien und unserer Kirchengemeinde. Sie wollen nicht nur Erfahrungs- und Lebensraum für Kinder sein, sondern zugleich Ort der Begegnung und Kommunikation zwischen Erzieherinnen, Eltern, Familien und Kirchengemeinde.

 

In den Kindergärten stellen wir uns auf die Bedürfnisse Ihres Kindes und auf veränderte Lebenssituationen in der Familie ein. Wir sehen den Kindergarten als Lebensort des Glaubens und feiern gemeinsam das Kirchenjahr mit den großen Feiertagen wie Ostern und Weihnachten, aber auch mit Anlässen aus der Familie und dem Kindergarten. Gemeinsam erleben wir so den Glauben im Alltag. Die Kinder erfahren, dass Gott alle Menschen liebt – unabhängig von Herkunft, Nationalität und Glauben. Wir freuen uns sehr, wenn Menschen anderer Religionen an unseren Angeboten teilnehmen.  

 

Herzlichst Ihre

Natalie Neumann-Roitzsch

neumann-roitzsch@bistum-muenster.de

Tel.: 02366 1097-38


Regelbetrieb in Zeiten der Pandemie

Wir sind glücklich, dass wir seit August wieder alle die Kinder in unseren Einrichtungen begrüßen dürfen, auch wenn dies mit Auflagen verbunden ist. Wir müssen die Eltern bitten, zum Teil an unterschiedlichen Eingängen, draußen zu warten und beim Bringen und Abholen eine Mund-Nase-Abdeckung zu tragen und auf ausreichend Abstand zu den anderen Eltern und den Erzieherinnen zu achten.

Die pädagogischen Fachkräfte müssen neben der pädagogischen Arbeit auf das Einhalten der Hygieneverordnung achten: viel öfter Tische, Stühle und Spielzeuge reinigen; die Kinder zum Händewaschen begleiten und beim Mittagessen bedienen. Wir sind sehr froh, dass wir in einem Teil der Einrichtungen sogenannte Alltagshelfer einstellen konnten, die unseren pädagogischen Fachkräften zur Hand gehen.

 

In diesem Jahr müssen wir leider auf die Mitwirkung von Eltern bei den sonst üblichen Festen, wie z.B. St. Martin und Weihnachten verzichten, da dies auf Grund der Hygienevorschriften und damit verbundenen Sicherheitsabständen nicht möglich ist. dennoch werden wir diese Feste natürlich gemeinsam mit ihren Kindern begehen.

 

Darüber hinaus freuen wir uns über Eltern, die unsere Arbeit, z.B. im Rahmen der Elternbeiräte und des Fördervereins unterstützen und weiterhin gemeinsam mit uns Sorge tragen, dass wir unsere Arbeit vor Ort dauerhaft und sicher ausüben können, z.B. in dem Sie sich auch an die geltenden Regelungen halten.

 

Die Zeiten der Pandemie bringen viele Einschränkungen mit sich. Wir sind uns sicher, dass wir das gemeinsam schaffen können!

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit!


Ein kleiner Hinweis noch für die bevorstehende Urlaubszeit. Achten Sie bitte auf die aktuell ausgewiesenen Risikogebiete und melden einen Aufenthalt dort dem Kreisgesundheitsamt bzw. dem örtlichen Ordnungsamt.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html

Nach einer längeren Abwesenheit Ihres Kindes bitten wir Sie folgende Erklärung neu auszufüllen:

Download
Eigenerklärung Gesundheit
Eigenerklärung Gesundheit.pdf
Adobe Acrobat Dokument 11.4 KB

Unsere Einrichtungen

KiTa St. Antonius, Haempenkamp


Info-Flyer

Download
Thema Eingewöhnung: Informationsflyer
Flyer 6seit_Eingewöhnung_KURVEN.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.7 MB