Firmung: Ja sagen zum Glauben. Bestärkt durch den Heiligen Geist

Als Kind haben deine Eltern für dich entschieden: 

Was du anziehst, mit wem du dich wann treffen darfst, dass du getauft wurdest.

 

Heute ist nicht alles anders, aber vieles. Du bist selbst gefragt. Nicht nur bei den Klamotten, sondern auch in der Kirche:

Glaube ich an Gott? Spielt es eine Rolle, wie ich mein Leben gestalte?

 

Wir wollen uns mit dir und deinen Fragen auf den Weg machen und laden dich deshalb ein, an der Firmvorbereitung unserer Pfarrei St. Antonius Herten

 

In der Firmvorbereitung triffst du dich mit anderen Jugendlichen in deinem Alter und bereitest dich auf unterschiedliche Art und Weise auf die Feier der Firmung vor. Außerdem hast du die Möglichkeit, in spannenden Workshops mehr über dich und deinen Glauben zu erfahren. 


URSPRUNG DER FIRMUNG

 

Am Pfingstfest wurden die Jünger Jesu vom Heiligen Geist erfüllt. Dies machte sie so stark, dass sie ihre Angst ablegten und mit Freude die Frohe Botschaft Jesu Christi verkündeten, berichtet die Apostelgeschichte im 2. Kapitel. Im 8. Kapitel (Link Bibelserver?) wird erzählt, dass getaufte Samariter durch die Handauflegung eines Apostels den Heiligen Geist empfingen. Die Handauflegung und somit das Weitergeben des Heiligen Geistes gehörte von da an wie die Taufe zum Christsein dazu.

WTF ist der Heiliger Geist?

Das ist eine gute Frage. Die einfache Antwort wäre der Heilige Geist ist neben Vater (Schöpfer) und Sohn (Jesus) eine Person des drei-einen Gottes. So wie beim Kreuzzeichen. Aber das ist irgendwie auch keine vollständige Antwort.

 

Der Heilige Geist ist einfacher mit Wortbilder oder Gefühlen auszudrücken. So ist der Heilige Geist das knistern zwischen Liebenden; das blinde Verstehen von guten Freunden; es ist sowas wie Fügung, als etwas was im Leben einfach gut geklappt hat. Der Heilige Geist ist auch Einsicht wenn man mal Kacke gebaut hat.Häufig werden für den Heiligen Geist Wortbilder wie : Sturm, Hauch ,Seele, Atem verwendet.

 

Wir glauben das der Heilige Geist uns sieben Eigenschaften schenkt, um gut durchs Leben zukommen:

 

 

 

  1. Weisheit: Ist eine Idee wie Natur, Gesellschaft aber auch Probleme und Herausforderungen zusammenhängen und was eine sinnige Lösung ist.
  2. Erkenntnis: Durch die Erkenntnis ist eine Kombination was du wahrnimmst (sehen, hören, schmecken, fühlst, riechen) und darüber nachdenken was das dann bedeutet.
  3. Rat: Die Gabe des Rates soll dich durch den Alltag leiten. Aber vor allem auch bei wichtigen Endscheidungen. Oft kannst du dir nicht selber einen guten Rat geben. Dafür braucht es andere Leute.
  4. Stärke: Jede und Jeder von uns ist stark bzw. kann etwas richtig gut. Hier geht es um die Bereitschaft, das Gute, die Mitmenschen und auch Fremde einzusetzen.
  5. Frömmigkeit: Das soll nichts abgehobenes sein. Frömmigkeit ist einfach nur die Verbindung von dem was in deinem normalen Tag so passiert mit dem Glauben.
  6. Einsicht: Ist die Gabe gutes vom bösen zu unterscheiden und auch die Einsicht zu besitzen sich einzugestehen das man selber falsch lag.
  7. Gottesfurcht: Die Gottesfurcht ist der Demut und der Bescheidenheit sehr ähnlich. Ein gottesfürchtiger Mensch ist ein Mensch der sich nicht als Mass aller Dinge nimmt und darauf vertraut das Gott einen Plan hat.

Wir glauben das uns allen. also auch dir alle Eigenschaften (7 Gaben des Heiligen Geistes genannt) geschenkt wurden. Manche Eigenschaften hast du mehr, manchen weniger.

 

Um auf die Frage "wtf ist der Heilige Geist?" zurück zukommen. Das heißt für dich: Durch diese Eigenschaften kannst du den Heiligen Geist spüren und somit auch ein bisschen deine eigene Antwort finden.